Techno Classica Essen 2016

Hallo! Gestern habe ich es zum ersten mal geschafft, zur Techno Classica in Essen zu fahren. Als ich 16, 17, 18 Jahre alt war, gab es nichts tolleres, als auf der Essener Motor Show jeden kostenlosen Felgen Katalog, etliche Aufkleber und Broschüren einzuheimsen. Aus dem Alter bin ich raus, auch das Interesse an die Essen Motor Show ist verflogen.

Nun reizte es mich mal, diese etwas „erwachsenere“ Auto Messe zu besuchen. Auf der Techno Classica laufen tatsächlich unzählige Menschen durch die Hallen und überlegen sich, welches dieser Traumwagen sie denn kaufen möchten. Bei den inserierten Mondpreisen möchte man es teilweise nicht glauben, aber ich habe so einige Gesprächsfetzen von Verkaufsgesprächen aufgeschnappt… und wenn man den etlichen „VERKAUFT“ Schildern Glauben schenken mag, dann sind das nicht wenige.

Ich bin jedenfalls OHNE Autokauf-Interesse über die Messe gegangen und fand es sehr sehenswert und interessant. Perfekte Porsche 911er, für die man sich im Straßenverkehr den Hals verdreht, stehen nebeneinander als gäbe es sie wie Sand am Meer. Unikate, Sondereditionen, limitierte Modelle und Sammlerstücke ohne Ende, von jedem Fabrikat ist was dabei. Dazu kommen die (ich glaube 26) Modellauto-Stände, Ersatzteil-Händler, Katalog-Verkäufer usw., bei denen man gerne von Stand zu Stand schlendert.

Mein persönliches Highlight war tatsächlich die Mittagspause. Ich habe mich an die unendlich lange Warteschlange auf dem Freigelände 2 der Halle 7 angestellt, bei der allesamt die originale VW Currywurst an einem standesgemäßen T2 Bulli anvisierten. Mit einem schönen Teller VW Currywurst-Pommes-Mayo (5€) habe ich mich an den VW Stand „40 Jahre GTI“ gestellt und ein nettes Benzingespräch mit einem VW Classicparts Mitarbeiter gehabt. Danach musste es natürlich noch ein schönes Becks vom Becks-T1-Bulli sein. Wer mich kennt, weiß, dass Becks mein Lieblingsbier ist… Mir ging es schon schlechter… 😉

Nicht gefallen hat mir, dass zum Zeitpunkt meiner Anreise gegen 10.45 Uhr bereits die normalen Parkhäuser rund um die Messe belegt waren und ich somit zu dem Parkplatz 10 fahren musste. Dazu muss man sogar wieder ein kurzes Stück über die A52 fahren. Dort angekommen, durfe ich dann aus einer der letzten Reihen nach ganz vorne zu einem der Pendelbusse laufen. In dem überfüllten Bus ging es dann im Schneckentempo zur Messe. Das ganze Prozedere natürlich dann auch wieder zurück. Als wäre das nicht schon genug: Der Parkspaß am Ende der Welt kostete dann auch nur schlappe 9 Euro. 😀

Golf 1 Cabrios waren nicht stark vertreten: Ein Golf 1 Cabrio GLS auf dem Freigelände für ca. 7500€ zu verkaufen und ein grüner Classicline direkt am VW Stand mit Klarglas-Rückleuchten und Zubehör-Schaltknauf (geht gar nicht!!). Mehr habe ich nicht gesehen.

FAZIT: Insgesamt war es ein super anstrengender, aber schöner Messetag. Ich komme gerne wieder (dann aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln)!

 

Es folgen nun 99 Fotos. Ich hätte theoretisch jedes Auto mehrfach fotografieren können, dann wäre ich aber nicht mit einem Tag hingekommen. Daher beschränkt sich meine Auswahl hauptsächlich auf VW, Porsche und Cabrios.

 

P.S.: Achja, gekauft habe ich dann doch noch eine Kleinigkeit: Ein schönes originales VW Verkaufsprospekt für das Golf 1 Cabrio Toscana, Acapulco, Classicline und Sportline. Siehe letztes Foto. 🙂

 

2 Gedanken zu „Techno Classica Essen 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.