Der Kauf

Endlich wieder ein Cabrio! Der Autokauf

Hallo!

Die letzten drei Jahre bin ich ausschließlich meinen Audi A3 1.9 TDI Ambition gefahren. Und jedes mal wenn die Sonne schien, jammerte ich meine Freundin voll „ich will wieder ein Golf 1 Cabrio haben!“

Nun habe ich ab Anfang diesen Jahres 2014 (!) nahezu täglich die mobile-App rauf und runter geklickt und mir nahezu jedes Golf 1 Cabrio Angebot angeschaut. Im März 2014 war ich dann zur ersten Besichtigung eines 91er Classiclines grün/beige im Note-1-Zustand, für allerdings 5800€. Der war ein Traum, aber einfach zu teuer.

Die Suche ging weiter. Kurz gefasst, habe ich mir noch zwei blaue Classiclines mit Stoffsitzen angeschaut, die aber beide aufgrund von Unfallschäden und nicht nachvollziehbaren Kilometerständen nicht in Frage kamen.
Es war nun mittlerweile Herbst geworden und leider kamen nicht viele für mich interessante Cabrios bei mobile rein. Ich schaute mir somit verzweifelt sogar Cabrios ohne Entfernungsbegrenzung >200km an. Da traf ich auf eine private Anzeige eines blauen Classiclines mit beigem Leder in Wolfsburg. Super Preis, technische Beschreibung tiptop, sogar mit zwei Excel-Investions-Tabellen in der Beschreibung. Mmmh, ein Traum ist er ja, aber leider in Wolfsburg, 380km von mir entfernt.

Ein paar Tage gingen ins Land, ich schaute (täglich, mehrmals) weiter. Der blaue Classicline in Wolfsburg hatte es mir einfach angetan. Nun zeigte sich, dass bei der Arbeit Überstunden abgebaut werden konnten. Nach einigen Telefonaten mit dem Besitzer, meiner Versicherung und der Zulassungsstelle war dann alles organisiert. Im folgenden ein paar Fotos, die mir der Vorbesitzer zugemailt hatte:

 

2014_11_19_03

2014_11_19_01

2014_11_19_02

2014_11_19_03

2014_11_19_04

2014_11_19_05

2014_11_19_06

2014_11_19_07

2014_11_19_08

Sonntag:

Mit dem Audi bin ich morgens um 8 losgefahrn, Ziel Wolfsburg. Ankunft laut Navi: 12 Uhr. Meine Ankunft: 11 Uhr, juhu! Da der Besichtigungstermin erst um 16 Uhr angesetzt war, hatte ich noch genug Zeit (eingeplant), um mir zunächst das VW Automuseum anzuschauen und im Anschluss die Autostadt. Und ich muss sagen, vom Automuseum war ich restlos begeistert, ein absoluter Traum! Hier nur 3-4 Bilder, gemacht habe ich einige mehr:

P1010698

P1010710

P1010714

P1010739

Die Autostadt fand ich auch auf jeden Fall super, den Eintritt fand ich mit 12,75€ (oder so ähnlich) aber schon eher grenzwertig für mich persönlich. Da war das Automuseum mir mehr wert, obwohl es die Hälfte gekostet hatte.

P1010786

P1010802

P1010804

 

Nun wurde es spannend, die Besichtigung des Cabrios stand an. Während ich durch die Straßen von Wolfsburg fuhr, war ich einfach völlig platt, wieviele VWs in Wolfsburg fahren. Dass es viele sind, ok, aber soooo viele?! 😀
Am Cabrio angekommen, habe ich den sehr freundlichen jungen Verkäufer kennengelernt und mir in Ruhe (bei 8°C 😀 ) das Cabrio anschauen und eine Probefahrt machen. Kurzum, ich war rundum überzeugt und befand den Zustand als besser als erwartet.

(Bereits angekündigte) Mängel waren:
– ordentlich Steinschlag
– Rost an der bekannten Windschutzscheiben-Stelle + Antennenloch
– eine dringend notwendige Aufbereitung außen und innen
– hier und da ne Delle
– MFA zeigt nur die Uhrzeit
– Kühlmitteltemperatur-Anzeige spinnt
– Sitzheizung funktioniert nicht

Folgend nur ein Handyfoto in der Dämmerung:

2014_11_23_02

Da ich Fahrzeugpflege liebe, eine noch neue Politurmaschine noch im Keller liegt, ich schon immer mal eine Intensivbearbeitung von hellem Leder machen wollte und mir wichtig war, dass keine großen technischen Reparaturen von Anfang an notwendig wären, stand für mich direkt fest: DEN MUSS ICH HABEN! Kaufvertrag vorbereitet, angezahlt und Sonntagabend wieder 3h nach Hause gefahren.

Montag:

Der Verkäufer hat das Cabrio abgemeldet, ich habe mir die eVB bei der Versicherung besorgt, die Kurzzeitkennzeichen geholt und schließlich noch im Baumarkt mit Kennzeichenhalter, Warnweste und ner frischen Dose WD40 eingedeckt. Denn eine Überführung am Folgetag mit 380km mit einem Golf 1 Cabrio, das man selber noch nicht gut kennt, war zumindest bei mir mit einer gewissen Vorsicht geplant…

Dienstag:

Morgens ab halb 9 gings dann via Deutsche Bahn ab nach Wolfsburg. Irgendwann war ich dann nach der obligatorischen Verspätung der Bahn und einer Taxifahrt mit einem nicht ortskundigen Taxifahrer am Ziel angekommen.
Kennzeichen dran gemacht (zumindest vorne hielt der Baumarkt-Mist), eine Tankfüllung vom Verkäufer spendiert bekommen, Luftdruck und alle Flüssigkeiten gecheckt und dann gings los – Abfahrt!

Ein Foto noch schnell mit dem Handy gemacht:

2014_11_25_01

Die Rückfahrt lief völlig problemlos. An die Windgeräusche ab 120km/h hatte ich mich schnell gewöhnt, die Heizung funktionierte super, hing gut am Gas, Licht war super, alles gut!

Donnerstag:

Nun war heute schon der Tag angesetzt, das Cabrio final für den Winter unterzubringen, denn ein Saisonkennzeichen ist geplant. Meine Eltern waren so lieb und haben ihre Garage für mich umgeräumt, da in meiner Garage weiterhin der Audi stehen darf.
Da es heute nur geregnet hat, habe ich das Cabrio nur kurz an der Tanke mit dem HD-Reiniger bearbeitet, noch einmal Luftdruck gecheckt und den Tank voll gemacht.

2014_11_27_01

2014_11_27_02

2014_11_27_03

2014_11_27_04

In der Garage bei meinen Eltern angekommen habe ich ich Ihn noch schnell abgetrocknet.

2014_11_27_05

2014_11_27_06

Da steht er nun. Leider hatte ich diese Woche kaum Zeit, mir ihn mal etwas genauer bei Tageslicht anzuschauen. Gefahren habe ich Ihn allerdings nun schon 500km und bin sehr zufrieden.

Die grobe erste to-do-Liste sieht etwa so aus:

Bis April:

– Lederausstattung und Teppich ausbauen und aufbereiten (Lederzentrum, ich koooomme!)
– Sitzheizung reparieren/erneuern
– MFA Problem nach den unzähligen Threads und Wiki lösen
– Kühlmittel-Temp-Anzeige Problem ebenfalls lösen
– Lack komplett maschinell aufbereiten
– ein dezentes Radio à la Kienzle MCR einbauen

Während der Saison:

– Im Mai HU/AU, davor ggf. nötige Reparaturen
– Rost an der Windschutzscheiben-Stelle + Antennenloch entfernen
– uvm… 🙂

Das Cabrio wird kein Tuning-Fahrzeug, selbst eine Tieferlegung oder andere Felgen sind nicht vorgesehen. Mein Ziel ist es, das Auto zu erhalten, zu pflegen und nur bei gutem Wetter zu fahren!

Was noch fehlt, sind die groben Eckdaten:

EZ 08/91
182tkm gelaufen (aktuell stehen 122tkm auf dem Tacho wegen Tachowechsel, werd ich aber noch ändern)
eFH
Sitzheizung
Stoffverdeck 1 Jahr alt
Reifen keine 5tkm, 1 Jahr alt
KLR
neuer Tank, neues Tankrohr
Zahnriemen, WaPu & Co. vor 20tkm
viele Sachen wie Achsmanchetten, Radlager, Bremsen, Fahrwerk, Kupplung etc. alles in den letzten 2-3 Jahren gemacht

P.S.: Ich weiß, wenn man die Fotos hier sieht, sollte man nicht meinen, dass ich tatsächlich Fotograf bin. 😀 Bisher sinds leider alles nur Handyfotos (auch vom Vorbesitzer) oder mit ner kleinen Lumixknipse auf die Schnelle gemacht. Ich verspreche, dass es hier in Zukunft viele schönere Fotos geben wird. 🙂

Der Anfang – Wer, Wie, Was, …?

Hallo!

Wer bin ich?

Ich bin Daniel. Ich bin 26 Jahre alt, festangestellter Fotograf und wohne in Bocholt (NRW, Kreis Borken).

Was ist Sinn und Zweck von diesem Blog?

In diesem Blog dokumentiere ich mein neues, aber auch altes Hobby: Mein VW Golf 1 Cabrio.

Wann ist der Inhalt entstanden?

Der Blog startet mit einem gewissen Zeitsprung. Der erste Beitrag, der diesem hier folgt, habe ich schon am 27. November 2014 geschrieben. Der Inhalt sollte eigentlich nur ins GolfCabrio.de-Forum, aber da ich doch öfter mal von Freunden, Kollegen etc. auf das Cabrio angesprochen werde und ich gerne das ganze Geschehen mit Text und Fotos dokumentiere, witme ich meinem Cabrio diesen Blog.

Ab jetzt, 8. Februar 2015, folgen neue Beiträge „in Echtzeit“. Ich habe also alles bisher geschehene nun gepostet.

Wie kam es zu diesem Hobby?

Ich habe eine lange Vorgeschichte, was das Hobby VW Golf 1 Cabrio angeht. Die möchte ich ein anderes mal erzählen. Zu dem Cabrio, um welches sich dieser Blog nun dreht, kam ich eigentlich wegen diesem schönen 1:24 Modell. Dieses durfte seit Anfang März 2014 auf meiner Fensterbank neben anderen VW Modellen stehen. Wie es weiter ging, schreibe ich im nächsten Beitrag. 🙂

Cabrio-Modell